Das Schweigen der Lämmer Ende erklärt & Filmanalyse

Die Bedeutung des Films „Das Schweigen der Lämmer“

Über den Film „Das Schweigen der Lämmer“ wurde eine Vielzahl von Rezensionen und Rezensionen geschrieben, die sehr zweideutig sind. Empfindlichen Naturen würde ich nicht raten, sich dieses Bild anzuschauen. Aber für Menschen, die nach Nervenkitzel suchen, um über die tiefe Natur der Beziehungen zwischen Vertretern absolut entgegengesetzter Gesellschaftsschichten nachzudenken, wird dieser Film viele Erfahrungen und Emotionen bringen.

Die Dreharbeiten endeten 1990. Orion Pictures hat die Vorführung des Films verschoben, um nicht mit seinem anderen Film Dancing With Wolves konkurrieren zu können. Daher wurde „Das Schweigen der Lämmer“ erst im Januar 1991 veröffentlicht.

Ich habe mir den Film angesehen, nachdem ich den Bestseller von Thomas Haris „Das Schweigen der Lämmer“ gelesen hatte. Früher war ich der Meinung, dass ein Buch immer besser ist als ein Film. Davon war ich mehr als einmal überzeugt. Aber nicht dieses Mal. Zu sagen, dass der Film bis ins Mark erschüttert ist, heißt nichts zu sagen.

Vorwort zum Film

Haris hat das Buch Das Schweigen der Lämmer in überraschend kurzer Zeit geschrieben. Er war überwältigt von dem hochkarätigen Fall des wahnsinnigen Mörders Eddie Gein, der im Laufe mehrerer Jahre Dutzende Menschen tötete. Von einer harmlosen und freundlichen Person verwandelte er sich in ein Monster, grub frische Gräber und häutete die Toten. Aus diesem Leder nähte der Freak Koffer und Möbelbezüge. Nach dem Urteil wurde er in einer Irrenanstalt versteckt, wo er viel las, aber das medizinische Personal mit langen, starren Blicken erschreckte.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Der Autor des Buches hat ein kollektives Bild von Buffalo Bill. Neben Eddie Gein kombinierte er die Persönlichkeiten von drei weiteren Wahnsinnigen:

– Ted Bundy, der wie Buffalo Bill Frauen in seine Netzwerke lockte;

– Gehry M. Heidnik, der die Opfer in einem tiefen Loch versteckte;

– Edmund Kemper, dessen Großeltern seine ersten Opfer waren, genau wie Buffalo Bill.

Handlungs- und Regieentscheidungen

Das Schweigen der Lämmer ist kein klassischer Horrorfilm, wie viele sagen. Dies ist ein starker Psychothriller. Die Wirkungskraft auf das Publikum ist mit keiner anderen Filmkreation zu vergleichen. Die unglaubliche Brutalität und Realitätsnähe der Darstellung mancher Szenen ordnet es allerdings in die Kategorie „Horror“ ein. Keine einzige Person vor dem Bildschirm bleibt ruhig und klammert sich ängstlich an die Armlehnen.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Die Handlung dreht sich um Clarissa Starling, eine Absolventin der FBI-Schule und eine geniale Kannibalen-Maniac, Sadistin mit den Neigungen eines Musikliebhabers und Künstlers, Hannibal Lector. Durch den Willen des Schicksals muss sie sich an ihn wenden, um Hilfe bei der Suche nach „Schlüsseln“ zu erhalten, um einen weiteren Wahnsinnigen Buffalo Bill zu fangen.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Der ehemalige praktizierende Psychiater Dr. Hannibal Lecturer erlebt in Gesprächen mit der jungen Heldin Jodie Foster ein fast sexuelles Vergnügen. Erpressung zwang ihn, im Austausch für einige Informationen über Buffalo Bill von seinem schwierigen Leben zu erzählen. Er hört gerne die Geschichte vom Tod des Vaters der Heldin.

Besondere Spannung kommt von der Leinwand, wenn die Geschichte, wie die junge Clarissa versuchte, mindestens ein Lamm zu retten, das auf der Farm ihres Onkels zum Schlachten verurteilt war, und wie ihr das nicht gelang. Seitdem wird sie nachts von Albträumen mit den Schreien kleiner Lämmer gequält, denen sie nicht widerstehen kann. Er erkennt die Fliege und sagt ihr, dass, sobald der Wahnsinnige gefangen ist, „die Lämmer schweigen werden“.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Das Genießen der emotionalen Erfahrungen von Clarissa, einer wahnsinnigen Psychiaterin, freiwillig oder unfreiwillig, hilft ihr, einen weiteren sadistischen Wahnsinnigen zu fangen. Diese Hilfeleistung ist viel effektiver als die Hilfeleistung der umstehenden männlichen Polizisten. Nachdem er die Motive analysiert hat, mit denen die FBI-Agentin Clarissa Starling handelt, weigert er sich, sie zu verfolgen, und bricht sogar aus dem Gefängnis aus.

Beim Betrachten des Duetts (Lector-Starling) ertappt man sich unerwartet dabei zu denken, dass ein verrücktes Genie als Vater-Lehrer fungiert, egal wie wild diese Annahme erscheinen mag. Und die „Tochter“, obwohl sie Angst hat, hört dennoch auf jedes Wort und versucht, die Feinheiten der Hinweise und Rätsel zu verstehen, die von dem schrecklichen Mentor ausgehen.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Die drittwichtigste Figur des Thrillers ist Buffalo Bill, ein Wahnsinniger, der Mädchen entführt. Er sperrt sie in eine Grube und hungert sie aus. Wenn die Haut von Frauen erschlafft, tötet sie, schneidet Hautschichten ab. Danach näht er Kleider aus diesem „Material“. Buffalo Bill ist eine Person, die zwischen einem Mann und einer Frau verloren ist. Als Junge geboren, träumt er sein Leben lang davon, eine Frau zu werden. Eine schreckliche Episode, in der ein Pathologe eine Larve des Insekts „Dead’s Head“ aus der Kehle des Opfers herausnimmt, erzählt vom Traum des Wahnsinnigen von der Wiedergeburt.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Die Entdeckung des Hauptregisseurs war Opposition, Aktion gegen Kontraste. Der Film zeigt einen gefährlichen, starken Killer und einen schwachen Ermittler. Der Sadist sitzt in einem Käfig hinter Panzerglas, trägt eine gruselige Maske und scheint keine Hoffnung auf Flucht zu haben. Die Zwangsjacke und die Ketten schützen die Welt fast vollständig vor einem schrecklichen Psychopathen. Doch je mehr solcher Utensilien, desto wehrloser und verletzlicher erscheint das umgebende Leben.

Seltsamerweise, aber die Handlung in diesem Film ist nicht die Hauptsache. Es scheint sogar weit hergeholt, weit hergeholt und unwirklich, was nur die Feinheiten der Beziehungen zwischen den Charakteren, die psychologischen Probleme der Gesellschaft betont.

Schauspieler spielen

Die von Regisseur Jonathan Demme für den Film handverlesene Besetzung entpuppte sich als genau die Art von Tandem, die das Buch von Thomas Haris verlangte. Anthony Hopkins spielte brillant eine umstrittene Figur – ein brillanter Psychiater mit einer hervorragenden Ausbildung, versiert in Musik und Malerei, ein schrecklicher Sadist und Psychopath. Wie Demmy in dem „gutmütigen“ Hopkins einen Mann sah, der in der Lage war, einen wahnsinnigen Kannibalen im Bild zu verkörpern, ist unklar.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Noch bevor die Dreharbeiten begannen, war der Schauspieler bei den Gerichtsverhandlungen der Killerwahnsinnigen anwesend und kommunizierte sogar mit einigen von ihnen, als er Gefängnisse besuchte. Seinem Charakter auf dem Bildschirm wurden nur 16 Minuten gegeben. Doch während der gesamten Betrachtung ist seine unsichtbare Präsenz zu spüren, die ständige Anspannung lässt den Betrachter nicht los. Der Prototyp von Hannibal Lector war der Serienmörder Albert Fish. Diese Kreatur tötete und kochte mehrere Kinder zum Mittagessen. Was der Mörder seinen trauernden Eltern schrieb. Sein Dossier wurde von Anthony Hopkins geprüft.

Er ist der Hauptdarsteller des Films. Es ist seine Arbeit, gesammelt aus Beobachtungen von Psychopathen, die den Betrachter während der gesamten Betrachtung in Spannung hält. In den frühen Tagen am Set war das Team entsetzt über den eiskalten, starren Blick des Schauspielers. Für kurze Zeit im Rahmen erhielt er die Liebe des Zuschauers und den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Ted Tully als Drehbuchautor träumte davon, dass die Rolle des Starling an Jodie Foster gehen würde. Damme entschied sich jedoch, Michelle Pfeiffer für diese Rolle einzuladen. Nachdem Michelle das Drehbuch gelesen hatte, weigerte sie sich kategorisch, in dem Film mitzuspielen, da sie ihn für übermäßig grausam und blutig hielt.

Und Jodie Foster rechnete nicht mit solch bezauberndem Glück. Die Rollen gingen an langbeinige Schönheiten. Und sie blieb mit ihrer zarten Zerbrechlichkeit hinter den Kulissen. Sie spielte brillant eine unerfahrene FBI-Agentin mit einer tiefen Wunde in ihrer Seele, gewann einen Zuschauer, Ruhm und zeigte den Regisseuren ihr schauspielerisches Talent.

Ihr und der Darstellerin der Rolle von Buffalo Bill wurde angeboten, sich die Aufnahmen der Geständnisse der Verrückten anzuhören. Jodie Foster lehnte rundheraus ab, und Ted Levine (Buffalo Bill) litt nach diesen „Ergüssen“ lange Zeit unter Albträumen. Es ist eine wenig bekannte Tatsache, dass Jody und Ted sich während der Dreharbeiten sehr nahe standen.

Die Bedeutung des Films Das Schweigen der Lämmer

Das Schweigen der Lämmer lässt sich keinem Genre zuordnen. Es ist ein Psychothriller, Drama und Horror. Es gibt auch eine spannende Handlung über Serienmörder, Wahnsinnige und Psychopathen. Im Film werden gekonnt Bilder geschaffen, die für immer in die Konstellation der Standards der Horrorkultur aufgenommen werden. Kein Wunder, dass er fünf Oscars auf seinem Konto hat.

Rate article
Add a comment