Bedeutung des Films Vikings: Valhalla & Ende erklärt

Ich denke, jeder, der sich für die Wikinger interessiert, hat eine Serie von Netflix gesehen. Und der Name dieser Serie ist Vikings: Valhalla. Das ist das Leben der legendären Wikinger und der Kampf ums Überleben in einer Welt, die sich weiterentwickelt. Und das ist nur die allgemeine Idee des Films. Darüber hinaus deckt er viele Probleme der Menschheit auf und eröffnet wirklich wunderbare Handlungsstränge. Die Serie ist mit verschiedenen zusätzlichen Dialogen und Charakterbeschreibungen gefüllt. Armeeschlachten sind bestens umgesetzt, epischer und spannender als die Schlachten in der Serie habe ich noch nicht gesehen. Ich konnte einfach nicht einmal blinzeln! Eine gesonderte Erwähnung verdient auch die Grafik, die auf höchstem Niveau ist, die Atmosphäre von allem, was passiert, wurde perfekt vermittelt! Eine Episode kann zwischen 45 Minuten und sogar bis zu einer Stunde dauern! Lassen Sie uns keine Zeit verschwenden und eine kurze Rezension schreiben!

Worum geht es in der Serie?

Dieses Werk erzählt uns von den Wikingern zu Beginn des elften Jahrhunderts. Jeder Charakter hat seine eigenen Ziele und Eigenschaften, aber alle waren durch ein Hauptziel vereint – Rache an den Sachsen und die Eroberung Englands. Sie wollten sich an ihnen für ihren Verrat rächen. Aber alles wäre so einfach und nicht im Stil von Netflix, wenn nicht die vielen anderen Probleme im Mittelpunkt aller Ereignisse stünden. Wenn es am königlichen Hof zu Intrigen und Verrat kommt. Und all diese „Witze“ führen zu vielen Handlungssträngen, die die Ereignisse unvorhersehbar machen. Wer könnte der nächste Verräter sein? Und die Hauptfiguren dieser Geschichte müssen all diese Intrigen in ihrer eigenen Haut überleben und ihren Geist und sich selbst mit ihrem Erbe bewahren, um ihre Ehre zu schützen. Es wäre eine Sünde, nicht zu erwähnen, dass christliche Wikinger sehr interessant aussehen.

Gründe zum Anbeten

Als Beispiel nenne ich zwei Punkte, die diese Serie hundertprozentig von der besten Seite zeigen. Achtung, dieser Absatz kann Spoiler enthalten! Diese Gegenstände:

Epische Hauptaktionen. Viele Kriegsjahre sind bereits vergangen. Zählen Sie nicht einmal. Die Wikinger konvertierten zum Christentum und kamen unter die Regierung Englands. Doch eine unangenehme Überraschung erwartete sie. Der König inszenierte ein „Texas-Massaker“, bei dem viele Menschen, die in diesem Land lebten, getötet wurden. Dies gab dem dänischen Herrscher einen Vorwand, zurückzuschlagen, indem er einen Feldzug gegen England organisierte. Aber wie ich bereits sagte, verlief es nicht ohne interne Konflikte. Einige waren bereits Christen, andere verehrten noch die Götter. Aber ein Charakter beschloss, sich zu rächen, und nachdem er enge Freunde versammelt hatte, machte er sich auf den Weg, England zu erobern.

Ein Grönländer schließt sich ihnen in der Firma an. Er will nicht kämpfen, aber um des Lebens seiner Schwester willen tut er es. Andernfalls wird sie einfach wegen Mordes an der Person hingerichtet, an der sich das Mädchen für eine Vergewaltigung rächen wollte. Nun kennen wir bereits viele Helden, die für die Handlung sehr wichtig sind. Im späteren Verlauf der Geschichte werden sie eine Beziehung zueinander aufbauen und man wird sich ziemlich leicht an sie erinnern. Obwohl sich das Grundstück ohne Wasser sehr schnell bewegt. Und dann lernen wir für die damalige Zeit glorreiche Intrigen kennen, die eher zweideutig enden. Die Charaktere sind völlig gegensätzlich, aber das ist das Interessante am Film!

Entweder verraten sie sich gegenseitig oder gehen sehr interessante Allianzen ein. Und übrigens gibt es keine sehr dummen Bösewichte, die entweder nur töten und sich rächen wollen oder sehr schwach sind. Hier werden uns völlig unterschiedliche Probleme gezeigt, die durch denselben König entstanden sind. Und diese Probleme werden von anderen entwirrt, die in diese schwierige Situation geraten sind. Entweder verraten sie sich gegenseitig oder gehen sehr interessante Allianzen ein. Und übrigens gibt es keine sehr dummen Bösewichte, die entweder nur töten und sich rächen wollen oder sehr schwach sind. Hier werden uns völlig unterschiedliche Probleme gezeigt, die durch denselben König entstanden sind. Und diese Probleme werden von anderen entwirrt, die in diese schwierige Situation geraten sind.

Entweder verraten sie sich gegenseitig oder gehen sehr interessante Allianzen ein. Und übrigens gibt es keine sehr dummen Bösewichte, die entweder nur töten und sich rächen wollen oder sehr schwach sind. Hier werden uns völlig unterschiedliche Probleme gezeigt, die durch denselben König entstanden sind. Und diese Probleme werden von anderen entwirrt, die in diese schwierige Situation geraten sind.

Das ist ein weiterer Pluspunkt. Es gibt keine Einteilung in Gut und Böse. Dramatische Handlung der Haupthandlung auf höchstem Niveau!

Die Inszenierung und die Kostüme sind etwas Besonderes. Berücksichtigen wir nicht die Anpassung der Schauspieler an die Zeit, als das Gesicht in Schlachten völlig verzerrt war, es keine Zähne gab und so weiter. Berücksichtigen wir einige andere Faktoren. Zum Beispiel Schauspielerei. Die Charaktere spielten die gleichen Wikingerrollen hervorragend. Und die gleiche Szenerie, die im Film verwendet wurde, wirkt sehr realistisch, ebenso wie die Produktion. Schauspieler haben beim Erlernen der Schwert- und Äxtkunst einen sehr langen Weg zurückgelegt. Was bereits lobenswert ist, da keine Zweitbesetzung erforderlich war und das Spiel realistischer war. Jeder Charakter hatte ein individuelles Kostüm, das den Charakter betonte (aber das ist meine Meinung). Es gibt ein paar Momente, da ist alles auf höchstem Niveau. Als sie sich so sehr bemühten, die Szenen umzusetzen, bauten sie echte Schiffe und einen Teil der Brücke. Ich denke, Sie werden später erraten, um welche Episode es sich handelt. Was bedeutet

Was bedeutet der Film „Vikings: Valhalla“?

Ich denke, bei der Beantwortung dieser Frage wird jeder etwas anderes bekommen. Deshalb werde ich auf der Grundlage meiner Meinung urteilen. Zunächst einmal handelt es sich hierbei um eine historische Erzählung. Die Serie versuchte, einige historische Momente nachzuerzählen. Und meiner Meinung nach ist es ihnen gelungen. Obwohl echte Historiker immer noch urteilen werden, werden sie definitiv einen Abgrund in der Handlung finden. Aber für jemanden, der sich einfach nur für dieses Thema interessieren möchte, wird die Arbeit für ihn unübertroffen sein. Für mich persönlich wurde die Geschichte so glaubwürdig wie möglich vermittelt und alle kleinen Details beschrieben, die vielen vielleicht gar nicht auffallen.

Zweitens würde ich sagen, dass nur sehr wenige moderne Unternehmen einen anständigen Film oder eine anständige Serie über die Wikinger produzieren können. Und das ist mein Lieblingsthema, an dem ich sehr viel auszusetzen habe. Deshalb werde ich sehr sorgfältig auswählen. Und meiner Meinung nach konnte die Serie genau die Kultur der Wikinger vermitteln. Ja, es gab Mängel in der Art des unvollständigen Realismus des Bildes. Aber ich denke, niemand wird die Schauspieler wegen des „perfekten Bildes“ verkrüppeln.

Alles andere war großartig. Sie wurden nicht als Weichlinge dargestellt, sondern als echte Krieger, die bereit waren, so grausam wie möglich zu töten. Ihre Kommunikation mit anderen, ihr Charakter wurden perfekt vermittelt. Nun ja, es fehlte der Serie eine gewisse Wildheit, die im normalen Bereich lag. Denn die Wikinger waren zwar nicht besonders intelligent, aber auch Menschen. Dieser schmale Grat zeigt sich in der Serie. Auch Trachten, Traditionen und Umgebung vermittelten die Atmosphäre jener Zeit,

Erklärung zum Ende des Films „Vikings: Valhalla“

Seien Sie vorsichtig, es folgen Spoiler.

Der Wandel kommt nach England. Emma wurde aus London ausgewiesen. Die Wikingertruppe ist im Begriff, Krieg gegen die Fanatiker Kore und die jetzigen Unterstützer dieser Seite, Harald und Olaf, zu führen. Leif wurde vom Schicksal gezwungen, ein Menschenopfer mitzuerleben.

Kore übernimmt nach Beginn des Angriffs, was bedeutet, dass die Verhandlungen zu nichts Gutem geführt haben. Auch Harald wurde gefangen genommen. Der Prinz wurde gerettet und Olaf enthüllte seine Beweggründe, Kore weiterhin zu unterstützen.

Es gibt ein Gespräch zwischen Haakon und Freydis über ihr Überleben, das vom sterbenden Krieger Haakon geäußert wurde.

Kore stirbt und Freydis bringt Harald in Sicherheit. Liv wurde von Olaf verwundet. Olaf wurde der neue Herrscher von Kattegat.

Liv stirbt und Leif tötet einen Teil von Olafs Truppen.

Meiner Meinung nach wird Leif angesichts seiner jüngsten Taten nicht in der Lage sein, den christlichen Glauben anzunehmen. Er agierte so wild wie möglich und zeigte sich als Wikinger. Swain überlässt England in fähigen Händen und wirft ein Auge auf Olaf, der beschlossen hat, sein eigenes Unternehmen zu gründen. Ich bin sicher, dass Freydis in Zukunft gegen Canute und Swain kämpfen wird.

Kattegat wird derzeit von niemandem geführt. Mit Godwins Hilfe besteigt Emma den Thron, indem sie Swain austrickst.

Und Knut führt immer noch einen blutigen Krieg in Dänemark, und er ist noch am Leben.

Ich hoffe, diese kurze Rezension hat Ihnen geholfen, die allgemeinen Merkmale des Films zu verstehen!

Add a comment