Bedeutung des Films Intersect & Ende erklärt

Filme gehören seit langem zu den beliebtesten Möglichkeiten, nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen. Es ist immer schön, in eine gemütliche Wohnung zu kommen, Popcorn zu machen und auf dem Lieblingssofa zu sitzen, inklusive eines neuen Films im Voraus. Die Filmrolle wird von Tag zu Tag breiter und die Auswahl an Filmen wird viel besser als zu Zeiten der UdSSR. Jetzt versuchen viele Regisseure und Filmteams, etwas Neues zu schaffen, das dem Publikum gefallen könnte.

Dank dieser Persönlichkeiten haben wir die Möglichkeit, Actionfilme, Thriller, Dramen und Komödien zu genießen. In den Einschaltquoten für Neuheiten stagniert der Film „Intersect“, der heute besprochen wird. Er wurde in kurzer Zeit populär und seine Handlung überzeugte das Publikum davon, dass die neuen Filme großartig sind.

Der Film „Intersect“ 2020

Für Fans der Genres „Fantasy“ und „Adventure“ wird dieser Film einer von denen sein, die Sie unbedingt Ihren Freunden empfehlen und ihn mehr als einmal mit Ihren Lieben ansehen möchten. Um sicherzustellen, dass dieser Film interessant ist, müssen Sie seine Handlung kennen.

Die Handlung des Films „Intersect“ 2020

Der Betrachter sieht ein Bild, das an der Universität von Miskatonic stattfindet. Was wird ein Mensch denken, sobald er diesen Namen hört? Natürlich über die beliebte Abenteuerfilmreihe über Harry Potter und Howard, in der jede offene Tür ein Portal in eine andere Welt ist, in die man gehen und alle Freuden eines geheimen Lebens entdecken möchte. Der Zuschauer lernt fast sofort die Hauptfiguren des Films kennen – den Wissenschaftler Ryan und Caitlin, seine Assistentin. Hier wäre also ein tolles Zitat zum Film, das einen Teil der Handlung verrät: „Eine Gruppe junger Wissenschaftler der Miskatonic University schafft einen wissenschaftlichen Durchbruch und erfindet eine Zeitmaschine. Doch es stellt sich heraus, dass sie die ganze Zeit über von unsichtbaren Kräften aus einer anderen Dimension manipuliert wurden.

Und jetzt der Reihe nach. Im Labor von Ryan und Caitlin geschieht etwas Unerklärliches. Es stellte sich heraus, dass ihre Partner Bill und Nate tot waren. Ryan glaubt, dass es sich lohnt, sich mit dieser Situation zu befassen, und macht vor keinem Vorwand halt. Sein Hauptziel ist es, voranzukommen und nie aufzuhören, nach neuen Freuden zu suchen. Sein Assistent denkt jedoch anders und versucht auf jede erdenkliche Weise, Ryan vom Gegenteil zu überzeugen. Sie bittet ihn, dies nicht zu tun und die dumme Idee zu Ende zu bringen.

Ryan war sich durchaus bewusst, dass es zu heiß wurde, oder genauer gesagt, dass sie von schleimigem Weltraumprotoplasma umgeben waren, dessen Formen und Proportionen sie zuvor noch nicht gesehen hatten. Jeder Zuschauer versteht jedoch, dass der verrückte Wissenschaftler immer einer bleiben wird. Bald wird jedem klar, dass er und die Helden sich in unterschiedlichen Dimensionen befinden und ständig von einer in die andere springen. „Quantum – 42“ ist eine Art Portal, das Ryan und Caitlin aktiv beobachteten. Sie waren zuversichtlich, dass sie ein Teleportationsexperiment durchführen könnten, und erledigten ihre Arbeit mit einem Lächeln im Gesicht. Ihr Hauptziel war es, den Nobelpreis für erfolgreiche Zeitreiseerfahrungen zu erhalten. Ihr Ergebnis war nicht das, was sie sich erträumt hatten, denn sie hatten nur Zugang zu einer der Geheimtüren.

Einige allgemeine Informationen zum Film „Intersect“ aus dem Jahr 2020

Was die Atmosphäre des Films angeht, ist hier alles ganz einfach. Es ist eigenartig, deshalb sollte man nicht erwarten, dass man sich wie in einem Horrorfilm fühlt. Die beschriebenen Ereignisse ereigneten sich in Amerika, wo verrückte Wissenschaftlerfreunde tagelang verbrachten, geleitet von den Anweisungen des Haupterfinders. Im Film sollte man sich darauf einstellen, dass der Zuschauer ständig von Labor-, Universitäts- und Schulmauern umgeben sein wird. Manchmal scheint es, dass dies kein Film, sondern eine Serie ist, aber das Interesse daran verschwindet immer noch nicht.

Die Besetzung des Films besteht zwar nicht aus bekannten Hollywood-Stars, doch ihre schauspielerischen Leistungen sind im Großen und Ganzen gut. Sie haben ihre Rollen glaubwürdig gemeistert, sodass der Zuschauer eindeutig an das glaubt, was sie vermitteln wollen. Auch die Effekte, die während des Films zum Einsatz kamen, nahmen eine hervorragende Stellung ein. Überraschenderweise waren die Struktur des Films und seine Spezialeffekte trotz des unerfahrenen Regisseurs erstklassig. Solche Grafiken können den Neid vieler Hollywood-Filme hervorrufen. Die Dreharbeiten sind von hoher Qualität, die Sprachausgabe ist gut, es gibt Soundtracks.

Weitere Details zur Hauptfigur – Ryan. Dieser Typ hat viel Zeit in den Film investiert. Dies ist nicht der erste gutaussehende Mann unter den Schauspielern, aber er sorgt für eine gewisse Atmosphäre im Film. Er war ein Nerd, der ständig Bücher las und sich nicht davon losreißen konnte. Man könnte zustimmen, dass sein sehnsüchtiger Wunsch nach Büchern auf die Versuche zurückzuführen war, ein zukünftiger Wissenschaftler zu werden, aber der Film zeigte dem Zuschauer ein anderes Bild. Sein Hauptanliegen im Leben war der Wunsch, sich von der Realität zu lösen und in seiner eigenen fiktiven Welt zu leben. Man kann davon ausgehen, dass genau dadurch sein Wissens- und Bücherdrang begann. Die Geschichte des Mannes ist sehr interessant und ihre Umsetzung im wirklichen Leben ist sehr schwer vorstellbar. Er war weder aggressiv noch grausam, zeigte oft die Qualitäten eines galanten Gentleman und war ordentlich gekleidet.

Ryans Assistentin ist Caitlin. Dies ist die Figur, die jeden Zuschauer genauso überraschen wird wie die Hauptfigur. Sie war ein ziemlich hübsches und charmantes Mädchen, obwohl sie alle möglichen Experimente und wissenschaftlichen Projekte sehr liebte. Ihr Charakter war nicht weniger attraktiv als sie selbst. Das Mädchen besaß Eigenschaften wie Freundlichkeit, Gefälligkeit, Zuverlässigkeit und Loyalität. Sie war eine großartige Helferin und eine gute Assistentin. In schwierigen Zeiten hat sie Ryan immer unterstützt. Sie hatte eine analytische Denkweise, überwand die Schwierigkeiten auf ihrem Weg und behielt stolz ihren „Status“. Ihre Gelassenheit und Ruhe rettete sie immer wieder vor den Schwierigkeiten des Lebens. Im Allgemeinen war ihr Bild harmonisch auf die Hauptfigur abgestimmt.

Add a comment