Bedeutung des Films „Haunting of the Queen Mary“ und Ende erklärt

Kürzlich fand die Premiere des Films „Haunting of the Queen Mary“ statt. Jemand hat es bereits geschafft, Kinos zu besuchen und die von Mystik erfüllte Geschichte mit eigenen Augen zu betrachten. In diesem Bild interagiert die Welt der Lebenden eng mit der Welt der Toten.

Der Film ist für diejenigen geeignet, die gerne ihre Nerven kitzeln.

Wie es in anständigen Horrorfilmen unserer Zeit üblich ist, kreuzen sich zwei Parallelen in einem geschlossenen Raum. Einerseits wird uns von einer der letzten Reisen des Schiffshotels „Queen Mary“ erzählt.

Mit diesem Liner sind übrigens viele Gruselgeschichten verbunden. Menschen, die es besuchten, sagten, dass auf dem Linienschiff ständig die unsichtbare Anwesenheit einer Person zu spüren sei. Viele stellten fest, dass oft Schritte zu hören waren, obwohl sich niemand in der Nähe befand. Trotz seiner Länge führt uns der Film langsam aber sicher zum Ende, ohne den Zuschauer mit unnötigen Informationen zu überfordern. Die Atmosphäre des Films ist mystisch beängstigend.

Im Zentrum der Handlung kreuzen sich zwei Parallelen: die tragischen Ereignisse der fernen Ereignisse der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und unsere Tage. Im Moment ist die Queen Mary eine Art Geistermuseum, stellt ihre Kreuzfahrten aber nicht ein, denn der mystische Ruf des Linienschiffs bringt gute Einnahmen. Zu denjenigen, die dieses furchteinflößende Schiff besuchen möchten, gehört auch die Familie Calder – Anna, Patrick und ihr Sohn Lucas. Anna Calder ist eine „Papier- und Stiftarbeiterin“, die Schiffseigner einladen möchte, eine spannende Geschichte über ihr Schiff zu schreiben.

Laut Anna wird ein solcher Umzug die Beliebtheit des Schiffes steigern und neue Besucher anziehen. Während eine junge Frau begeistert von ihren kreativen Ideen erzählt, beschließen Vater und Sohn, von einer Aura des Geheimnisvollen umhüllt, einen Spaziergang auf dem Schiff zu machen. Dann passiert alles nach den Maßstäben eines modernen Horrorfilms. Lucas bleibt hinter der Touristenmenge zurück und beginnt sich seltsam zu benehmen. Dass mit ihrem kleinen Sohn etwas nicht stimmt, merken Eltern zunächst nicht. Das Verhalten des Jungen macht ihnen erst Angst, als sie nach Hause zurückkehren.

Verängstigte Eltern beschließen, zum Schiff zurückzukehren, um herauszufinden, was mit ihrem Sohn passiert ist. Danach entwickeln sich die Ereignisse des Films rasant und verschränken die Schicksale von Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart.

Erster Handlungsbogen.

1938 Eine Künstlerfamilie mit durchschnittlichem Einkommen beschloss, eine Reise auf dem berühmten Schiff zu unternehmen. Am Halloweenabend beschließen die Eltern, ihrer Tochter ein Geschenk zu machen und sie in ein Restaurant mitzunehmen. Gemeinsam haben sie Spaß und genießen die festliche Atmosphäre. Die Mutter des Mädchens legt Karten aus und verspricht ihrer geliebten Tochter viel Glück. Es scheint, dass das Mädchen von Glück heimgesucht wurde, denn ihr Idol Fred Oster wurde auf sie aufmerksam und lud sie zum Tanzen ein. Stimmen Sie zu, man kann sich leicht die Euphorie eines Mädchens vorstellen, wenn sie von jemandem zum Tanzen eingeladen wird, der für sie wie ein Gott ist. In diesem Moment schien es ihr, als liege ihr die ganze Welt zu Füßen.

Leider war das Glück nur von kurzer Dauer. Irgendein Verrückter begann mitten im allgemeinen Spaß, Menschen zu töten. Als der Verbrecher gefasst wurde, wurde beschlossen, ihn dem Schiff zu opfern. Man glaubte, dass ein solches Opfer das Schiff unsinkbar machen würde. Aber der Preis war zu hoch. Nun sind das „Opfer“ und die Seelen der auf dem Schiff verbliebenen Toten dazu verdammt, ewige Gäste des Linienschiffs zu werden. Untote Seelen sehnen sich danach, von den ewigen Banden befreit zu werden, die sie an das Schiff binden. Am Ende stellt sich heraus, dass sich die Seele der Tochter dieses Mörders im Körper von Lucas niedergelassen hat. Nachdem Patrick und Anna die Wahrheit erfahren haben, beschließen sie, sich zu opfern und mit der Seele ihres Sohnes auf dem Schiff zu bleiben.

Am Ende des Films geht das Ehepaar Calder zum Pier, um die Polizei aufzusuchen, obwohl ihr Sohn auf dem Schiff geblieben ist. Die Eheleute werden in verschiedene Wagen verladen und zum Bahnhof gebracht. Aber es ist offensichtlich, dass in den Körpern von Patrick und Anna völlig unterschiedliche Seelen leben. Was sind diese Seelen und was ist ihre Geschichte? Wir werden erfahren, wann der zweite Teil des Films erscheint!

Welche Bedeutung hat der Film?

Lassen Sie uns ein wenig über die Bedeutung des Films sprechen. Existiert es oder ist es nur ein Film, den man sich am Wochenende mit Freunden im Kino anschaut? Eine solche Aussage ist durchaus wahr. Wir sind es gewohnt, nach verborgenen Bedeutungen und geheimen Zeichen zu suchen. Und sie existieren einfach nicht. Der Regisseur hat eine mystische Geschichte geschaffen, die man einfach ansehen muss, um seinem Gehirn eine Pause zu gönnen. Denken Sie nichts, sondern beobachten Sie einfach die Handlung. Glauben Sie mir, das passiert auch.

Aber wir sind immer auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem. Auch im Märchen von Kolobok suchen wir nach einer tiefen Bedeutung. Und jemand stellt die Bedeutung des Blaubart-Märchens generell auf den Kopf und vertauscht die Charaktere. Nun ist der Bösewicht nicht Blaubart, sondern seine Frau, die den Vertrauenstest nicht bestanden hat.

Was verbirgt sich in diesem Horrorfilm?

Die einfachste an der Oberfläche schwebende Schlussfolgerung: Wachen Sie nicht berühmt auf, solange es ruhig ist! Mit anderen Worten: Mischen Sie sich nicht dort ein, wo es nicht nötig ist. Das Schicksal herauszufordern ist ein gefährliches Unterfangen. Für Neugier ist immer ein Preis zu zahlen. Unsere Helden zahlten also einen hohen Preis, indem sie ihre Seelen dem Schiff übergaben.
Sie können auch die Kraft der elterlichen Liebe bemerken. Der Film zeigt deutlich, dass es nichts Wichtigeres auf der Welt gibt als ein Kind. Um der kleinen Engel willen werden Eltern jedes Opfer bringen. Schließlich sind Kinder das Kostbarste, was Eltern haben.

Nun, warten wir auf die nächsten Filme über „Old Mary“. Möglicherweise müssen Sie „Das Schiff der Geister“ mehr als einmal ansehen, um alle Hinweise zu finden, die Regisseur Harry Shore dort versteckt hat.

Add a comment

  1. Jessica

    Also hier wurde was missverstanden: das Opfer das das Schiff unsinkbar macht wurde beim Bau des Schiffes gemacht &mit möglichst viel Qualen mit dem Schiff verbunden. Der Geist duesrs Arbeiters/ Sträflings wird durch den Kessel Unfall frei gelassen und übernimmt denVater , darauf begeht er die Morde .. (bevor die Frau getötet wird fragt sie “was hast du mit meinem Mann gemacht” )

    Antworten